Kategorie Filmfest Hamburg 2015

Mustang

Mustang_Cover

In vielen Filmen gibt es die Abenteuer von Kindern und Jugendlichen über einen malerischen Sommer zu begutachten. Doch wo Filme wie „Stand By Me“ wie einen melancholischen Rückblick an vergangene Zeiten wirken, nimmt „Mustang“ eher die Form eines Albtraums an. Für fünf junge Schwestern der ländlichen Türkei hat die Zeit nach dem Schulabschluss vor allem eines zu bieten: Die rigorose Vorbereitung auf das verheiratete Leben und die schnellstmögliche Verkupplung mit einem geeigneten Liebhaber.

Weiterlesen

The Lobster

TheLobster_Cover

Mit dem unvergleichlichen „Dogtooth“ festigte der griechische Regisseur Yorgos Lanthimos seinen Stil der „new greek weirdness“. In „The Lobster“, der 2015 im Wettbewerb in Cannes lief, bekommt der Hellene ein größeres Budget, namhafte Darsteller und viel Spielraum um sich auszutoben. Das Resultat ist wie bereits in „Dogtooth“ eine seltsame Mischung aus verstörender Atmosphäre, bedenklichem Humor und einer Wagenladung aus weirdness.

Weiterlesen

The End of the Tour

TheEndOfTheTour_Cover

David Foster Wallaces Mammutwerk „Infinite Jest“ ist nicht universell mit positiven Kritiken bedacht worden, die Position des Autos im Olymp der amerikanischen Schriftsteller ist trotzdem gesichert. In „The End of the Tour“ bekommt der Zuschauer einen Einblick ins faszinierende Seelenleben von Wallace, der sich im Jahr 2008 umbrachte. Durch die Augen des Rolling-Stone-Journalisten und Hobby-Schriftstellers David Lipsky werden die fünf Tage geschildert, die die beiden Davids, verkörpert von Jason Segel und Jesse Eisenberg, im Zuge einer PR-Tour miteinander verbracht haben.

Weiterlesen

Schneider vs. Bax

SchneiderVsBax_Cover

Vor zwei Jahren ließ der Holländer Alex van Warmerdam mit „Borgman“ einen enigmatischen, absurden und geradezu mythischen Mix auf die Welt los. In diesem Jahr ist er erneut Teil des Filmfest Hamburg, dieses Mal mit seiner Killer-Hatz „Schneider vs. Bax“. Hier lässt er zwar keine Mischung aus Vagabund und Natur-Dämon auf einen wohlhabenden Haushalt los, aber immerhin einen unmotivierten Auftragskiller auf einen unsympathischen Autor.

Weiterlesen

A Perfect Day

APerfectDay_Cover

Vielleicht gehe ich in die falschen Filme, aber ich habe schon lange keinen guten Auftritt von Herrn Tim Robbins gesehen. Das ist jetzt vorbei, denn in „A Perfect Day“ ist er ein wichtiger Baustein eines starken Ensembles, zu dem außerdem Benicio del Toro, Olga Kurylenko und Mélanie Thierry gehören. Der Film des Spaniers Fernando León de Aranoa balanciert auf einem extrem dünnen Seil und liefert eine Charakterstudie vor der Kulisse des wohl grausamsten Konflikts der 90er.

Weiterlesen

Das 23. Filmfest Hamburg – Kinokunst in der Hansestadt

FFHH15_Cover

Wieder blüht der Herbst und wieder findet sich die Auslese des weltweiten Kinos im schönen Hamburg ein, um die Hanseaten zu verzaubern. Die 23. Ausgabe des Filmfest Hamburg besticht mit einer Auswahl von 172 Filmen aus 52 Ländern. In diesem Jahr kommt das Programm des Festivals besonders stark daher und zeigt einige der besten Filme des Jahres. Selbstverständlich ist das Napalm-Duo erneut vor Ort und berichtet. Bevor wir uns in zehn Tagen Filmrausch verlieren, versorgen wir euch mit einer Übersicht über die Highlights des prall gefüllten Katalogs.

Weiterlesen

FFHH15-Feed auf Vine

nplm-vine-ffhh

Das Filmfest Hamburg 2015 hat begonnen und das Napalm-Duo versorgt die Welt mit kleinen und kurzen Vine-Videos zu so vielen Screenings und Filmen wie möglich. Wenn alles klappt, sammeln sich hier unsere kurzen Video-Statements zu den Filmen, die Timo und Lennart während des #FFHH15 sehen.

Weiterlesen

Das brandneue Testament (Le tout nouveau testament)

ToutNouveauTestament_Cover

Die Stories über Vater, Sohn und Heiligen Geist haben inzwischen knapp 2 Jahrtausende auf dem Buckel. Höchste Zeit also, um sie für unsere moderne Welt neu aufzulegen, oder zumindest zu ergänzen. Dieser ambitionierten Aufgabe nimmt sich der Belgier Jaco van Dormael an. Sein neuester Streich „Das brandneue Testament“ („Le tout nouveau testament“) ist ein so eigenwilliger wie einzigartiger Film, der nicht ohne Grund vom Filmfest Hamburg ausgewählt wurde, um das Festival 2015 einzuläuten.

Weiterlesen

Macbeth

Macbeth_Cover

Die Jahrhunderte alten Geschichten von William Shakespeare gehören zu den festen Pfeilern der Weltkultur und haben nicht nur die englische Sprache, sondern auch unser Verständnis für die Grundthemen der Menschlichkeit gefestigt. Über die Jahre haben viele Regisseure und Filmschaffende sich daran versucht, die klassischen Texte in mehr oder weniger modernen Settings zu adaptieren.  „Macbeth“ ist eines der großen und überdauernden Beispiele, die legendäre Geschichte der Macbeths wurde von Ikonen wie Orson Welles, Akira Kurosawa oder Roman Polanski verarbeitet. Aus dem diesjährigen Wettbewerb des Filmfestivals in Cannes kommt die neueste Auflage von Justin Kurzel.

Weiterlesen