Raze

r

Im Zuge des Fantasy Filmfest in Hamburg hat sich das Napalm-Duo ein paar Filmchen reingezogen. Dabei ist uns „Raze“ von Josh C. Waller mit Zoë Bell in der Hauptrolle durch seine Auswahl auf dem Tribeca Film Festival 2013 aufgefallen und die Storyline auf IMDB aufgefallen:

„Raze, a horror/action film, focuses on two abducted women & 50 other women who are forced to fight each other using their bare hands.“

Bell ist häufig auch als Stunt-Double unterwegs (Quelle: dailygrindhouse.com)

Bell ist häufig auch als Stunt-Double unterwegs

Die Story ist schnell erzählt und auch nicht wirklich Oscar-verdächtig. Sabrina (Bell) wurde gekidnappt und muss sich durch eine Reihe von Deathmatches kämpfen, um jemanden, der ihr nahe steht zu retten. Das Ganze hat mit einer dekadente Geheimorganisation, unter der Schirmherrschaft von Joseph (Doug Jones) und Elizabeth (Sherilyn Fenn), zu tun.

Sherilyn Fenn ist als die zuckersüße Audrey Horne aus Twin Peaks bekannt (Quelle: forestwine.blogspot.com)

Sherilyn Fenn ist als die zuckersüße Audrey Horne aus Twin Peaks bekannt

Wer bei vorherigem Ansehen der Storyline ein Meisterwerk erwartet hat, ist selbst schuld. Natürlich sieht man dem Film den Indie-Charakter an, die ganze Prämisse ist etwas lächerlich und die Charaktere sind auch eher halbleer als halbvoll. Dennoch macht der Film insgesamt Spaß, die Kampfszenen sind – bis auf den Anfang (Achtung: Shaky Cam) – ordentlich gefilmt und choreographiert. Was mich als Serienfan(atiker) sehr gefreut hat war das Wiedersehen mit Sherilyn Fenn (Twin Peaks), die ich heiß und innig verehre. Ansonsten gab es auch ein interessanten (und kurzes) Cameo von Rosario Dawson (Seven Pounds, Sin City).

Let's get ready to rumble! (Quelle: tribecafilm.com)

Let’s get ready to rumble!

Leider vermisst der Film insgesamt die Bindung zu den Charakteren. In den meisten Szenen zwischen den Fights wird rumgeheult und immer wieder das Gleiche gesagt: „Wir sind arm dran.“ Außerdem sind manche Rollen derart überzeichnet und überspielt, dass eher Irritation als Sympathie entsteht (Beweisstück A: Sabrinas Rivalin Phoebe, dargestellt von Rebecca Marshall). Das führt auch dazu, dass man irgendwann mittendrin abschaltet und an andere Sachen denkt (in meinem Fall: Essen).

Beweisstück A in der Mitte (Quelle: fantasyfilmfest.com)

Beweisstück A in der Mitte

Alles in allem ist der Film aber ganz okay. Etwas Potenzial wurde leider verschenkt, aber wenn man nicht mit überzogenen Erwartungen an dieses Machwerk herangeht, kann man sich knapp 90 Minuten unterhalten lassen. Allerdings auf einem relativ niedrigem Niveau (aber nicht auf einem „Transformers 2„-Niveau), sodass auch nicht viel hängen bleibt.

Mehr gibt es dazu auch nicht zu sagen…

6/10

Limitierte Mediabook Uncut Edition (DVD + BluRay)


Raze-poster1

Raze

Action, Horror

Regie: Josh C. Waller

Buch: Robert Beaucage, Kenny Gage, Josh C. Waller

Darsteller: Zoë Bell, Rachel Nichols, Tracie Thoms, Doug Jones, Sherilyn Fenn, Bruce Thomas

Kinostart DE: 21.05.2014 (DVD und BluRay) – kein offizieller Kinostart

Kinostart US: 20.05.2014 (DVD) – limitierte Kinovorführungen ab 10.01.2014

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst folgende HTML-Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


*

Lennart Gotta