Mit 0etaggte Artikel

Free Fire

FreeFire_Cover

Das grobe, schnörkellose Action-Kino der 80er und 90er wird dieser Tage von Filmfans schmerzlich vermisst. Zum Glück gibt es aber immer wieder kleine Lichtblicke wie zum Beispiel „John Wick“, die effektgeladene Riesenschlachten mit generischen Charakteren zu Gunsten von handgemachten Stunts und knackiger, brutaler Action vernachlässigen. Das ist anscheinend auch dem Briten Ben Wheatley aufgefallen, der die Kinolandschaft jüngst im Titel wie „High-Rise“ oder „Kill List“ bereicherte. Mit „Free Fire“ versucht er, nach Horrorthrillern und Science-Fiction-Dystopien im Actiongenre eine Fußspur zu hinterlassen. Zu Verfügung steht ihm dafür neben seiner Reputation als junger, stilbewusster Regisseur eine Riege an fähigen Schauspielern wie Brie Larson, Sharlto Copley, Cillian Murphy und Armie Hammer.

Weiterlesen

A Year in Movies

ayim

Nach einer nicht wirklich überraschenden Anzahl von Wochen (52) ist das Jahr 2013 nun vorüber. Während andere Blogs und Publikationen sich mit welt- oder lokalpolitischen Ereignissen, Wissenschaft, Wirtschaft, der kommenden Apokalypse und anderen Nichtigkeiten beschäftigen, durchleuchte ich die 365 Tage auf der Suche nach Antworten auf die wirklich brennenden Fragen:

  • Gibt es endlich neue Superhelden-Filme aus Hollywood?
  • Ist die Twilight-Serie inzwischen vorbei und kann man den Bunker verlas...
Weiterlesen

Short Term 12

st12

Tag Nummer 1, Film Nummer 3 und die erste richtige Überraschung des Filmfests. Und mit Überraschung ist hier nicht bloß gemeint, dass ein Film unerwartet gut ist. Regisseur Destin Cretton trifft in seinem zweiten Spielfilm eine große Vielfalt an Tönen mit einer unglaublichen Präzision und setzt die Elemente seines Films so gut zusammen, dass es sich bei „Short Term 12″ um nichts Geringeres als ein perfektes Drama und einen meiner definitiven Favoriten des Kinojahres gehört.

Grace (makell...

Weiterlesen