Mit 0etaggte Artikel

The Dark Horse

TheDarkHorse_Cover

Nachdem Cliff Curtis bereits jede andere Nationalität der Welt verkörpert hat, besinnt er sich in „The Dark Horse“ auf seine Wurzeln. Der geborene Neuseeländer steigt in die realen Schuhe von Genesis Potini, einem bipolaren Schachgenie, das nach einer psychiatrischen Behandlung seinen Neueinstieg in die Gesellschaft sucht.

Weiterlesen

Housebound

Housebound

Schon vor vielen Jahren hat der ehemalige Splatter-König Peter Jackson sein Genre verlassen und inszeniert stattdessen haarige, unentwegt hungrige kleine Männer. Doch etwas Horror-Talent ist in Neuseeland noch übrig geblieben, wie „Housebound“ eindrucksvoll beweist. Kylie (Morgana O’Reilly) ist ein reichlich verzogenes Gör und nebenbei auch eine Kriminelle. Nach ihrem letzten Übergriff ist das Maß der Behörden voll und sie wird zu acht Monaten Hausarrest verurteilt. Zu allem Überfluss muss sie in das Haus ihrer Kindheit zurück, das von ihrer Mutter Miriam (Rima Te Wiata) und deren Lebensgefährten Graeme (Ross Harper) bewohnt wird. Als ob die angespannte Beziehung zwischen Mutter und Tochter nicht schon genug wäre, ist Miriam davon überzeugt, dass es in dem alten Haus spukt. Wie alles andere hält Kylie das natürlich auch für ausgemachten Blödsinn. Jedenfalls bis sie selber einige unheimliche Begegnungen erlebt.

Weiterlesen

5 Zimmer Küche Sarg (What We Do in the Shadows)

wwdits

Kaum eines der klassischen Filmmonster hat in der modernen Popkultur derartig viele Höhen und Tiefen erlebt wie der Vampir. Durch unzählige Genres wurde er mit variiender Qualität gezogen, darunter kultige 80er-Horrorkomödie („The Lost Boys“), epische Romanze („Interview with the Vampire: The Vampire Chronicles“) und actionreiche Comic-Verfilmung, aus einer Zeit, aus der Comic-Verfilmungen noch für Erwachsene gemacht wurden („Blade“). Spätestens als vor einigen Jahren die narrativen Fehlgeburten der „Twilight“-Reihe Bücherregale und Kinosäle mit einem unverschämten und tragischen Erfolg besetzten, wurde sich der gemeine Zuschauer über 14 Jahren zweierlei Dingen bewusst: Dass wir von Vampiren endgültig die Schnauze voll haben und dass „Twilight“ eigenhändig eines der essentiellsten Monster der Popkultur unwiederbringlich getötet hat.

Weiterlesen