Mit 0etaggte Artikel

96 Hours – Taken 3 (Taken 3)

Mit dem ersten Teil von “Taken” – in Deutschland unter dem Namen “96 Hours” bekannt geworden – hat Liam Neeson so manchen überraschen können. Der Brite (genauer: Nordire) hat seinen Weltstatus eher durch unter anderem dramatischere Rollen erlangt. In diesem Actionfilm von 2008 kickte er aber als Protagonist Bryan Mills Ärsche und rettet damit seine Tochter davor, eine Sexsklavin zu werden. Pierre Morels (“From Paris with Love”, “The Gunman”) “Taken” hat sich vor allem durch seine kompakte Narrative und exzellent choreographierte Kampf- und Actionszenen ausgezeichnet. Da der Film auch an den Kinokassen ordentlich Ärsche gekickt hat und weit über 100 Millionen Dollar einspielen konnte, wurde aus einer Stand-Alone-Story eine Trilogie, die mit “96 Hours – Taken 3” (ja, die Umbenennung von “Taken” hat sich als etwas unsinnig erwiesen) sein Ende gefunden hat.

Weiterlesen

The Raid 2: Berandal

raid2cov

Bevor die Besprechung der Blu-Ray von The Raid 2: Berandal startet, möchte ich euch auf Timos Review zum Film an sich aufmerksam machen. Da es keinen Sinn macht die Story und unsere Bewertung zweimal aufzudröseln, könnt ihr unter diesem Link erfahren, wie uns der Film gefallen hat (ich gehe mit Timo d’accord).

Das Review möchte ich im Folgenden in die drei Kategorien Bild, Ton und Extras aufteilen. Zum Schluss gebe ich euch ein Fazit und eine Kaufempfehlung (oder nicht).

Die Kritik bezieht sich dabei auf die Standard-Blu-Ray-Version des Films. Sowohl die Special als auch die Ultimate Edition weisen mehr Zusatzmaterial auf. Aber dazu kommen wir noch.

Weiterlesen

Redirected

Redirected

Eines verhängnisvollen Nachts trafen sich die Publikumslieblinge “Snatch”, “Hangover” und “EuroTrip” zu einer richtig versauten Orgie. Das Ergebnis vom Austausch der cineastischen Körpersäfte ist “Redirected”, ein britisch-litauischer Action-Krimi-Komödien-Hybrid, der seinen Vorbildern bei jeder Gelegenheit fleißig nacheifert.

Weiterlesen

The November Man

Pierce Brosnans letzter Auftritt als ikonischer Spion James Bond war kaum mehr als eine Lachnummer. 12 Jahre nach “Die Another Day” bekommt der Ire mit “The November Man” eine neue Chance, seine Ehre als Spion wiederherzustellen. Sein CIA-Agent Devereaux ist eigentlich schon vor Jahren aus dem Geheimdienst ausgeschieden, doch wie die reißerische und generische Zeile des Plakats vorherschickt, “a spy is never out of the game”.

Weiterlesen

The Raid 2: Berandal

Vor drei Jahren explodierte aus dem bis dato cineastisch eher unscheinbaren Indonesien eine gewaltige Action-Granate, die sich über Nacht zu einem der populärsten und beliebtesten Filme des Genres entwickelte. Der Exil-Waliser Gareth Evans schickte in “The Raid” nach einer etwa 10-minütigen Exposition eine Spezialtruppe der indonesischen Polizei in ein von Drogen und Kriminellen infestiertes Hochhaus und schritt somit direkt zur Tat...

Weiterlesen

Edge of Tomorrow

Gut 20 Jahre hat es gedauert, bis endlich eine inoffizielle Fortsetzung zum großartigen “Groundhog Day” ihren Weg ins Kino geschafft hat. Doch anders als in Bill Murrays Abenteuer mit dem titulären Murmeltier geht es in “Edge of Tomorrow” um Einiges düsterer zu. In einer nicht all zu fernen Zukunft hat eine außerirdische Spezies die Erde gestürmt und es sich in Europa gemütlich gemacht. Der Film beginnt mit der Vorbereitung für den letzten großen Gegenschlag...

Weiterlesen

X-Men: Zukunft ist Vergangenheit (X-Men: Days of Future Past)

Vor 14 Jahren schickte Regisseur Bryan Singer (“The Usual Suspects”, “Valkyrie”) den ersten “X-Men” ins Rennen und hob das Genre der Comic-Verfilmung, das bis dato eher einen Nischenplatz einnahm, auf den Level des internationalen Blockbusters. Die Konsequenz des ersten Films um Professor Charles Xavier und seine Mutanten-Clique war ein Umdenken der großen Filmstudios, das bis heute spürbar ist...

Weiterlesen

Pacific Rim

Zunächst hatte ich sie gar nicht auf dem Zettel, die millionenschwere Materialschlacht des Kinosommers 2013. Nach dem Trauma, das die “Transformers”-Reihe in meiner Seele hinterlassen hat, war ich einfach nicht bereit, 10 meiner hart verdienten Euro auszugeben um mir erneut eine überdimensionierte Roboterklopperei anzusehen. Nachdem die ersten Reviews im Internet aufgetaucht sind, musste ich diese Meinung überdenken...

Weiterlesen

24

Serien haben den Vorteil gegenüber Filmen, sich die notwendige Zeit nehmen zu können, um Charaktere und damit auch Geschichten zu entwickeln und zu etablieren. Wie bei Filmen gibt es da natürlich diejenigen Serien, die diesen Vorteil nicht nutzen und mehr als Fastfood zu betrachten sind (beispielsweise „Two and a Half Men“), und dann gibt es Fernsehserien, die es einfach richtig machen und sich die Zeit nehmen.

Wie schon bei Facebook und via Twitter angekündigt folgt hier jetzt der erste ...

Weiterlesen

Tomb Raider

Mal ein kleines Game-Review zum Tomb Raider-Reboot (2013). Nachdem die Tomb Raider-Serie in den letzten Jahren eher weniger gute Spiele hervorgebracht hat, versucht die Spieleschmiede Crystal Dynamics (Produzent) einen klassischen Neustart für ihre – immer noch feuchte Träume erzeugende – Grabräuberin mit dem Nachnamen Croft.

Der neue Teil um Lara Croft und ihre Abenteuer ist eine Origin-Story, in der der Spieler miterleben soll, wie Lara überhaupt zu unserer Lara geworden ist...

Weiterlesen