Mit 0etaggte Artikel

Der kleine Tod. Eine Komödie über Sex

Während der geneigte Kaufhaus-Stöberer verwundert die Stirn runzelt, macht die als “kleiner Tod” betitelte Komödie für die frankophone Bevölkerung mehr Sinn. Das französische “la petite mort” ist natürlich einer der Begriffe, mit dem die westlichen Nachbarn den sexuellen Höhepunkt bedacht haben. In Australien, weit weg von Frankreich, hat Regisseur und Autor Josh Lawson in den letzten Jahren seine episodische Komödie zusammengebaut, die sich neben zahlreichen Höhepunkten auch den Tiefpunkten seiner fünf Paare widmet. Das Ergebnis trägt stolz den aufregenden Titel “Der kleine Tod” und wird ab Ende August deutsche Regale zieren. Ich habe mir die Blu-Ray angesehen und bin noch immer total aufgeregt.

Weiterlesen

La grande bouffe (Das große Fressen)

Die Swingin’ Sixties sind vorüber und langsam aber sicher wird das Abendland von einer Welle der Konsumsucht überrollt. Eine ganze Reihe zeitgenössischer Künstler hat sich mit der körperlichen, materiellen und sexuellen Unersättlichkeit der Ära auseinandergesetzt und sie mit den zur Verfügung stehenden Mitteln ans Kreuz genagelt. Eines der bekanntesten Exemplare ist “La grande bouffe” (“Das große Fressen”) des italienischen Regisseurs Marco Ferreri, in dem vier gut gestellte, zivilisierte Männer mittleren Alters sich übers Wochenende in einer Villa einschließen und sich den Tod durch Maßlosigkeit als Ziel setzen. Die britischen Kollegen von Arrow Films bringen den skandalträchtigen Film in England und den USA in Form einer gut bestückten Blu-Ray heraus, die wir uns im Vorfeld ansehen konnten.

Weiterlesen

Still Alice – Mein Leben ohne Gestern

alice-cov

Ziemlich genau fünf Monate ist es her, seit Julianne Moore ihren Karrierehöhepunkt mit dem Oscar für die beste Hauptdarstellerin für ihre Rolle in “Still Alice” feiern konnte. In einem Film über Verlust spielt sie eine Frau, die schon sehr früh an Alzheimer erkrankt und deren Leben sich vollkommen verändert.

Weiterlesen

The Target (Pyojeok)

target-cov

Mit “The Target” zeigt das koreanische Kino, dass man es Hollywood gleichtun kann und ausländische Filme für das heimische Publikum adaptieren kann. Was “The Target” und die dazugehörige Blu-Ray drauf haben, erfahrt ihr hier.

Weiterlesen

Frequencies (OXV: The Manual)

Ein merkwürdiges Indie-Kleinod aus England hat vor Kurzem den Sprung in die Regale der deutschen Elektrofachmärkte geschafft. “Frequencies”, auch bekannt als “OXV: The Manual” ist der erste Langfilm des Regisseurs Darren Paul Fisher und nimmt irgendwo in der Nische zwischen junger Romanze, hochgeistiger Science-Fiction und philosophischer Debatte Platz. Wir haben die Blu-Ray zum Film rotieren und uns einen der außergewöhnlicheren Filme der letzten Jahre durch den Kopf gehen lassen.

Weiterlesen

GirlHouse

grlhcov

Für die Freunde des Trash-Horrors haben sich Timo und Lennart den gerade auf Blu-Ray und DVD erschienenen “GirlHouse” angesehen (im Double-Feature mit “Winterschlaf” wohl gemerkt). Wer wissen möchte was der Film und das HD-Heimkinorelease können, sollte sich das mal durchlesen.

Weiterlesen

96 Hours – Taken 3 (Taken 3)

Mit dem ersten Teil von “Taken” – in Deutschland unter dem Namen “96 Hours” bekannt geworden – hat Liam Neeson so manchen überraschen können. Der Brite (genauer: Nordire) hat seinen Weltstatus eher durch unter anderem dramatischere Rollen erlangt. In diesem Actionfilm von 2008 kickte er aber als Protagonist Bryan Mills Ärsche und rettet damit seine Tochter davor, eine Sexsklavin zu werden. Pierre Morels (“From Paris with Love”, “The Gunman”) “Taken” hat sich vor allem durch seine kompakte Narrative und exzellent choreographierte Kampf- und Actionszenen ausgezeichnet. Da der Film auch an den Kinokassen ordentlich Ärsche gekickt hat und weit über 100 Millionen Dollar einspielen konnte, wurde aus einer Stand-Alone-Story eine Trilogie, die mit “96 Hours – Taken 3” (ja, die Umbenennung von “Taken” hat sich als etwas unsinnig erwiesen) sein Ende gefunden hat.

Weiterlesen

Possession

Der “einzig wahre Berlinfilm”, wie er von Jörg Buttgereit getauft wurde, erfährt nach der Veröffentlichung auf DVD nun auch eine Auswertung in HD. Wir haben uns ein Exemplar der kürzlich veröffentlichten Blu-Ray angesehen und uns dem so eigenwilligen wie brillanten “Possession” von Andrzej Żuławski erneut gestellt.

Weiterlesen

Mommy

Als Timo und ich uns auf das Filmfest Hamburg im letzten Jahr vorbereitet hatten, haben wir uns auf ein paar Vorstellungen sehr gefreut. Gut, nicht jeder Wunsch wurde erfüllt. Nicht jeder Film war so gut, wie es die Beschreibungen im Katalog des FFHH14 versprochen haben. Aber zumindest haben wir gleich mit einem unserer größten Highlights angefangen: “Mommy” von Xavier Dolan. Dieses kleine frankokanadische Meisterwerk hat uns bereits am ersten Tag und der ersten Vorführung heiß auf mehr gemacht. Lustig und traurig zugleich, dazu mit fantastischen schauspielerischen Leistungen der Haupt- und Nebendarsteller sowie vielen starken Bildern und Einstellungen gespickt.

Weiterlesen

Broadchurch

broadcov

Lang ist es her, dass ich mir Zeit für eine wirklich gute Serie genommen habe… also in Form eines Artikels. Tatsächlich habe ich so einige gute, schlechte und mediocre Show geguckt. Und wenn, dann gleich bis es keine einzige Folge mehr aufzuholen gab. Eine davon ist die britische Drama-Serie “Broadchurch” mit dem 10. Doctor (Who?) David Tennant und der vor allem in Großbritannien sehr bekannten und anerkannten Charakterdarstellerin Olivia Colman in den Hauptrollen. Da mir die lieben Freunde aus dem Verleih mir ein Pressemuster zukommen haben lassen, darf ich mich endlich und verdient in unserer kleinen, hoffentlich wachsenden Rubrik “True Shows” mit der Show und dem dazugehörigen Blu-Ray-Release auslassen.

Weiterlesen